Medizin auf See

Verbrannt und verbrüht mit Schnittwunden übersät, dazu offene Brüche und entzündete Zähne, Schock und Unterkühlungen. Herzattacken und Infektionen. Herz-Lungen-Wiederbelebung und der Einsatz eines Defibrillators. Entzündeter Blinddarm, Nierenkoliken, Blutvergiftungen, psychische Probleme und natürlich die gute alte Seekrankheit.
Es ist der Klassiker unter den Vorbereitungskursen für eine Langfahrt. Das Seminar der Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segelverbandes "Medizin an Bord" in Hamburg. Behandelt werden die Themen von "seebefahrenen Dozenten, die zum Teil selbst Segler sind".

Gut lachen hat, wer sich am stumpfen Ende der Spritze befindet
Es werden Spritzen gesetzt, Infusionen angelegt und Wunden an Schweinshaxen genäht. Andrea und Maria besuchen den zweitägigen Kurs an diesem Wochenende. Kosten: 166 Euro für Andrea und 74 Euro für Maria plus eine Jahresprämie in Höhe von 23 Euro für die Mitgliedschaft bei der Kreuzer-Abteilung (Mitglieder bis zum 25. Lebensjahr zahlen so 51 Euro weniger).

Vorausgesetzt werden für das Seminar Erste-Hilfe-Kenntnisse im Rahmen der Sofortmaßnahmen am Unfallort, außerdem wird die Lektüre "Medizin auf See" von Dr. med. Kohfahl vom DSV-Verlag empfohlen.

Als Vegetarierin ist Maria dem Fleisch so nah wie seit Jahren nicht
Die kommenden zwei Wochen gehören Marias Schiff, das in der Werft Hooksiel auf seine Restaurierung wartet. Sie hat bis nach Ostern Schulferien und ich mache den Laden in der Zeit zu um mit ihr zusammen den Zossen bewohnbar zu machen und zum Laufen zu bringen. Bei mir hatte sich zeitweise das Wunschziel am-Ende-der-Maßnahme-ist-das-Boot-im-Wasser auf die Netzhaut meines geistigen Auges gebrannt aber die Wettervorhersagen bezüglich der (Minus)Temperaturen der kommenden Tage dämpfen diese Hoffnung in dem Maße, wie sie die Funktionsfähigkeit der bei dem Refit in Einsatz kommenden chemischen Produkte und Farben und Lacke in Frage stellt.

___________________________